Samstag & Sonntag, 2. - 3. März (Sonntag ab 16.00h Geschlossene Gesellschaft)

Vorspeisen
Lachsmousse auf Toast CHF 9
Pizza fritta mit Mascarpone und Rohschinken CHF 11
Pecorinosuppe mit Spinateinlage CHF 9
Menüs

Bio Hit: Rindlfeischwürfel in Cognacsauce dazu Pilawreis und Gemüse CHF 28
Stifado vom Lamm dazu Joghurtdip, Bulgur und Gemüse  CHF 25
Risotto-Bowl mit Knuspertofu und gebratenem Gemüse CHF 19

Desserts: à la carte CHF 3 - 11

Brunch:  Sonntag 10.-14.00 Uhr vom Buffet à discrétion  CHF 24 
(Brot, Zopf, Konfi, Butter, Käse, Schinken/Salami, Bratspeck, Rührei, Müesli, Fruchtsalat, Flocken...) 

Samstag-Nachmittagstee: nur im Herbst/Winter mit Reservierung möglich
Jeweils samstags von 14.00h bis 17.00h:
Tee oder Kaffee im Krug mit Snacks & Süßes: Muffins, Sandwiches, Scones, Patisserie...
Klein: CHF 14.00, Brutto: CHF 22.00 , „ Duett“ CHF 37.00

Ein Vorhang aus Rasierklingen

Der 70-jährige Arnold ist an Alzheimer erkrankt. Seine Tochter hat beschlossen, ihn in ein
Heim für Demenzerkrankte in Thailand abzuschieben. Enkelin Delia soll Arnold helfen, seine
Wohnung zu räumen, deren Wände er bemalt und beschriftet hat. Doch Arnold wehrt sich mit
Händen und Füssen gegen seine Abschiebung.
Arnolds spielerischer Umgang mit Sprache zeigt, wie ihm die uns vertraute Wirklichkeit
langsam entgleitet und sorgt gleichzeitig bei Delia für einen Sinneswandel. Deren Freund
Blerim, ein ebenfalls mit Wohnort und Heimat hadernder Fremder, sorgt für den Einbruch
einer dritten Lebensrealität ins Stück: Er stellt das Abschieben des Grossvaters brachial in
Frage. Die Begegnung zwischen dem alten Mann am Ende eines langen Lebens und dem
jungen Paar öffnet Abgründe, stellt die Bedrohung ungelöster Familiengeschichten in den
Raum und zeigt gleichzeitig unerwartete Gemeinsamkeiten.
Hansjörg Schertenleib erzählt in seinem neuen Stück eine bewegende Geschichte, die unser
Verhältnis zwischen den Generationen hinterfragt. Was taugt eine Gesellschaft, die
Versehrte und Unangepasste ausschliesst? Wer kümmert sich um wen? Welchen
Stellenwert haben «die Alten»? Und was braucht es, um seinen Lebensabend in Würde
verbringen zu können?


Ende: ca. 21.30 Uhr, ohne Pause


Produktion: Theaterprojekte Bodinek
Koproduktion: Bühne Aarau
Regie: Damian Dlaboha
Musik: Marco Käppeli
Text: Hansjörg Schertenleib
Spiel: Werner Bodinek, Denise Hasler, Patrick Slanzi
Bühne und Kostüme: Benjamin Burgunder

Öffnungszeiten

Neue Öffnungszeiten 2024
Mo Di          geschlossen
Mi Do          11.30-14.00h / 17.00-24.00h
Fr                 11.30-ca. 2.00h
Sa                10.00-ca. 2.00h
So                10.00-ca. 24.00h

Wir freuen uns auf euren Besuch.